banner banner
news-aus-baden.de

zurück

Nachricht

14.11.2017 16:46

Vor-Ort-Treffen zum Ausbau der Hochschule für Polizei

Villingen-Schwenningen (mr) Bei einem heutigen Vor-Ort-Treffen mit Vertretern des Ministerium für Finanzen des Landes, des Landesbetriebs Vermögen und Bau und der Hochschule für Polizei VillingenSchwenningen, Landrat Sven Hinterseh, Oberbürgermeister Rupert Kubon, Bürgermeister Detlev Bührer und Stadtwerke-Chef Ulrich Köngeter sowie weiteren Vertretern der Stadtverwaltung wurde der Ausbau der Hochschule für Polizei am Standort VillingenSchwenningen thematisiert. Im Rahmen seiner Einstellungsoffensive für den Bereich der Inneren Sicherheit, muss das Land die infrastrukturellen Voraussetzungen für 1.700 Studierende der akademischen Polizeiausbildung schaffen. "Wir können und werden in Villingen-Schwenningen alle Voraussetzungen treffen, damit hier 1.700 Studierende lernen und untergebracht werden können", versicherte OB Kubon den Anwesenden. Auch Ulrich Köngeter, Geschäftsführer der Stadtwerke, machte deutlich, dass die vorhandenen Kapazitäten ohnehin höher seien als aktuell benötigt und sein Unternehmen somit alle benötigten Strom-, Wasser, Gas- und Breitbandleitungen am Standort der Schwenninger Hochschule unproblematisch und ohne großen Aufwand bereitstellen kann. Damit die Hochschule für Polizei die insgesamt 1.700 Studienplätze anbieten kann, muss unter anderem Wohnraum für die angehenden Kommissare geschaffen werden. Ergänzend zu den verschiedenen, bereits durchgeführten Prüfungen der Stadtverwaltung, wird diese nun weitere umfassende Untersuchungen zur Unterbringung der Studierenden einleiten. Dementsprechend wird man auch die Gespräche fortsetzen.

© by www.news-aus-baden.de 2006 - 2017
Impressum/ Kontakt/ Nutzungsbedingungen
Webdesign+Programmierung

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!