banner
news-aus-baden.de

zurück

Nachricht

05.10.2017 19:15

Ermittlungen zu Motiv des Erpressers dauern an

Friedrichshafen (mr) Der Tatverdächtige, der anwaltlich vertreten wird, hat bislang gegenüber den Ermittlern keine weiteren Einzelheiten zu der von ihm geplanten und durchgeführten versuchten schweren räuberischen Erpressung mit vergifteten Lebensmitteiln in Friedrichshafen preisgegeben.

Aus den zwischenzeitlich bei der Staatsanwaltschaft Ravensburg vorliegenden und ausgewerteten Akten geht hervor, dass der 53-Jährige seit 1984 nicht nur mehrfach wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und ohne Versicherungsschutz, sondern auch wegen fahrlässiger Körperverletzungsdelikten, fortgesetztem Scheckkartenmissbrauch und anderen Betrugsdelikten verurteilt wurde. Daneben sind in seinem Vorstrafenregister unter anderem eine Beleidigung und eine Bedrohung aufgeführt. Zuletzt war der mutmaßliche Erpresser in diesem Jahr unter anderem wegen einer versuchten Freiheitsberaubung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten verurteilt worden. Dieses Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Insgesamt wurde der 53-Jährige mehrfach zu Geld- und kurzen Freiheitsstrafen verurteilt, die teilweise zur Bewährung ausgesetzt waren.

© by www.news-aus-baden.de 2006 - 2017
Impressum/ Kontakt/ Nutzungsbedingungen
Webdesign+Programmierung

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!