banner
news-aus-baden.de

zurück

Nachricht

07.07.2018 12:02

Festgottesdienst vor Mitgliedern der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung

Offenburg (mr) "Zum Menschen gehört die Arbeit, die Sinn macht und zum Menschen gehört das Gute Werk, die Mitarbeit an der Schöpfung." Das sagte Erzbischof Stephan Burger am Samstag (07.07.) anlässlich eines Festgottesdienstes vor Mitgliedern der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) in der Offenburger Heilig-Kreuz Kirche. Dieser bildete den Auftakt zum Diözesanverbandstag der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung in Offenburg.

In seiner Predigt hob der Freiburger Erzbischof hervor, dass im Leben eines jeden einzelnen arbeitenden Menschen die Frohe Botschaft Gottes, die Botschaft Jesu Christi aufscheine: "In jedem Einzelnen, in seinem Schaffen, zeigt sich die Gottesebenbildlichkeit, zeigt sich seine Würde, zeigen sich Fähigkeit und Möglichkeit zur Gestaltung dieser Welt und Schöpfung. So macht Arbeit Sinn", betonte Stephan Burger.

Erzbischof: Weltweiter Horizont gegen populistische Einseitigkeiten Vor zahlreichen Gottesdienstteilnehmenden erklärte der Freiburger Oberhirte, dass Gott dort gegenwärtig sei, wo immer Menschen Erfüllung erleben und Güte erahnt und erfahren werden könne. Gott arbeite immer mit - bei allem Schwitzen und allen negativen Begleiterscheinungen, so Stephan Burger. Gleichzeitig warnte er: "Wer sich nur ins Eigene einsperrt und der Weite und damit der Verantwortung für die Welt, für das gemeinsame Haus, wie Papst Franziskus sagt, verschließt, der verliert für sich auch den Blick auf Gottes befreiende Nähe. Das können und sollen und müssen wir dieser Welt mitgeben. Gerade in einer Zeit, in der populistische Macher unheilige Einseitigkeiten verkünden, sind wir als Christen zu einem weiten, ja einem weltweiten Horizont eingeladen."

Im Bewusstsein der Gnade Gottes sei jedem Menschen die Möglichkeit gegeben zu gestalten und so zeichnen sich, nach Überzeugung Stephan Burgers, soziales Verhalten und gute Arbeit durch vielerlei Faktoren aus: "Ob eine Marktwirtschaft sozial ist, zeigt sich daran, wie sie mit den Schwachen umgeht. Ob eine Demokratie lebt, zeigt sich daran, wie sie zu Kompromissen kommt oder mit Minderheiten umgeht. Ob Arbeit gut ist, zeigt sich daran, ob sie der Menschenwürde und dem Gemeinwohl dient. Hier entscheidet sich, ob wir diese Welt im Geist Gottes gestalten oder ob wir eigennützig unseren eigenen Dickkopf durchsetzen wollen."

Katholische Arbeitnehmerbewegung: Ein starker Sozialverband

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) ist ein Sozialverband, in dem etwa 125.000 Frauen und Männer bundesweit organisiert sind. Sie versteht sich als Interessenvertretung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, für Frauen, Männer und Familien sowie für ältere und sozial benachteiligte Menschen. Sie setzt sich ein für eine menschenwürdige Arbeitswelt und Gesellschaft mit der besonderen Option für Benachteiligte. Ihre Aktivitäten stehen allen offen, die sich den gesellschaftspolitischen Zielen der KAB verpflichtet fühlen.

© by www.news-aus-baden.de 2006 - 2018
Impressum/Redaktion/Datenschutz
Webdesign+Programmierung

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!