banner
news-aus-baden.de

zurück

Nachricht

20.06.2017 18:07

Gottesdienst und Feierstunde am Hochfest der Apostel Petrus und Paulus

Freiburg (mr) Erzbischof Stephan Burger wird am Donnerstag (29. Juni) die neuen Diözesanen Leitlinien in Kraft setzen. Vertreter der diözesanen Räte und weitere Personen, die am Entstehungsprozess des Papiers beteiligt waren, sind zum Festakt nach Freiburg eingeladen.

Erzbischof Burger schreibt in seiner Einladung: "In den vergangenen Wochen und Monaten haben wir intensiv in den verschiedenen Räten, Gremien und Gruppen die Diözesanen Leitlinien diskutiert und beraten. Viele haben sich eingebracht und Antworten auf die Frage gesucht, wie wir auch künftig als Ortskirche von Freiburg Christus und den Menschen nah sein können. Ich danke allen, die durch ihre konstruktiven Rückmeldungen ihre Mitsorge um die Zukunft unseres Glaubens zum Ausdruck gebracht und durch wertvolle Impulse zur Formulierung unserer Diözesanen Leitlinien beigetragen haben." Weiter erläutert er, mit dem Inkraftsetzen des erarbeiteten Textes beginne nun die Phase der Umsetzung, zu der er ausdrücklich ermutigen wolle.

Gottesdienst und Feierstunde am Hochfest der Apostel Petrus und Paulus

Die Feier der Inkraftsetzung beginnt am Hochfest der Apostel Petrus und Paulus (Donnerstag, 29. Juni) um 17 Uhr mit einem Gottesdienst im Freiburger Münster. Anschließend wird Erzbischof Stephan Burger die Diözesanen Leitlinien offiziell unterzeichnen und sie den anwesenden Vertreterinnen und Vertretern der Seelsorgeeinheiten, Räte, Gremien und Einrichtungen sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Erzdiözese übergeben. Die Feierstunde in den Räumen des Collegium Borromaeum (Schoferstraße 1) beginnt gegen 18.30 Uhr.

Die Diözesanen Leitlinien sollen laut Erzbischof Stephan Burger als eine Art Leitbild "Orientierung für notwendige Entscheidungen" der kommenden zehn Jahre geben. Sie knüpfen an die Ergebnisse des diözesanen Dialogprozesses und der Diözesanversammlungen in Freiburg und Karlsruhe an und greifen Impulse von Papst Franziskus auf. Der Erzbischof von Freiburg versteht die Leitlinien als Umsetzung der Aufgabe, "Wege und Möglichkeiten zu suchen, die Botschaft von der Nähe und Barmherzigkeit Gottes sowie von der unbedingten Würde jedes Menschen so zu übersetzen, dass sie hier und jetzt erfahrbar werden kann". Weitere Informationen zu den Diözesanen Leitlinien gibt es im Internet unter www.ebfr.de/dll

© by www.news-aus-baden.de 2006 - 2017
Impressum/ Kontakt/ Nutzungsbedingungen
Webdesign+Programmierung

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!