banner
news-aus-baden.de

zurück

Nachricht

08.07.2017 16:16

Neue Gemeindereferentinnen für das Erzbistum Freiburg beauftragt

(mr) Vierzehn Frauen aus dem Erzbistum Freiburg sind am Samstag (8.7.) im Rahmen eines Gottesdienstes in der Pfarrkirche St. Philippus und Jakobus in Oberhausen-Rheinhausen bei Philippsburg von Weihbischof Bernd Uhl (Freiburg) als Gemeindereferentinnen beauftragt worden. In seiner Predigt ermutigte Weihbischof Uhl die künftigen Mitarbeiter dazu, ihrer Berufung gerecht zu werden und die Hoffnungen zu erfüllen, die in sie gesetzt werden.

Kirche macht aus Berufung Erwählung

Die Biographien der neuen Gemeindereferentinnen unterscheiden sich stark – vor der Entscheidung für den Dienst in der Kirche waren sie etwa Erzieherin, Zahnarzthelferin oder Physiotherapeutin und spürten irgendwann die Berufung zu etwas Neuem. Diese Berufung, der sie dann folgten, findet nach den Worten des Weihbischofs durch die Kirche ihre Bestätigung: „Die Kirche durch ihre Amtsträger wählt unter den Berufenen aus. Sie wirkt mit. Sie prüft, ob die Kandidatin auch tun, was Christus sagt. Sie beurteilt, ob sie die menschlichen Qualitäten haben, um mit Menschen umzugehen. Sie schaut danach, ob die Berufene auch fachlich qualifiziert ist“, so Weihbischof Uhl. Kirche als geistgewirkte Organisation müsse hier notwendige Entscheidungen treffen, denn „sie erwählt im Auftrag Jesu Christi“.

Gemeindereferentinnen: „Hier bin ich, sende mich!“

Gemeindereferentinnen sind hauptamtliche Mitarbeiter in katholischen Pfarreien der Erzdiözese Freiburg. Sie haben eine mehrjährige theologische und gemeindepraktische Ausbildung absolviert und arbeiten im Seelsorgeteam einer Gemeinde. Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem die Sakramentenkatechese (etwa das Vorbereiten auf die Erstkommunion oder die Firmung), das Leiten von Wortgottesfeiern, Andachten und Beerdigungen, das Begleiten verschiedener Gruppierungen sowie der Religionsunterricht an Grund- und Werkrealschulen und Realschulen. Ihre Beauftragung haben die Gemeindereferentinnen in diesem Jahr unter das Leitwort „Nicht ihr habt mich erwählt, sondern ich habe euch erwählt!“ (aus dem Johannesevangelium, Kapitel 15, Vers 16) gestellt.

Beauftragt wurden:

· Martina Knöpfel-Lüssem (52) aus der aus der Seelsorgeeinheit Oberes Schlüchttal (Dekanat Waldshut)

· Regina Irmgard Wacker (51) aus der Seelsorgeeinheit Kämpfelbachtal im Enzkreis (Dekanat Pforzheim)

· Nadja Schilli (34) aus der Pfarrei St. Georg – Maria Hilf in Konstanz (Dekanat Konstanz)

· Monique van de Ven (35) aus der Seelsorgeeinheit Waghäusel-Hambrücken (Dekanat Bruchsal)

· Eva-Maria Ertl (35) aus der Seelsorgeeinheit Mannheim St. Martin (Dekanat Mannheim)

· Ulrike Dondrup (51) aus der Seelsorgeeinheit Bad Krozingen-Hartheim (Dekanat Breisach-Neuenburg)

· Christine Hoffmann (29) aus der Seelsorgeeinheit Vogtsburg im Kaiserstuhl (Dekanat Breisach-Neuenburg)

· Regina Eppler (50) aus der Seelsorgeeinheit Kenzingen (Dekanat Endingen-Waldkirch)

· Beate Tasse (48) aus der Seelsorgeeinheit Mittlerer Hochrhein – St. Verena (Dekanat Waldshut)

· Janine Weinmann (50) aus der Seelsorgeeinheit Oberhausen-Philippsburg (Dekanat Bruchsal)

· Birgit Antonie Kurzbach (49) aus der Seelsorgeeinheit Maria in der Tanne in Triberg (Dekanat Schwarzwald-Baar)

· Myriam Joos (41) aus der Seelsorgeeinheit Villingen (Dekanat Schwarzwald-Baar)

· Sabine Preuß (48) aus der Seelsorgeeinheit an der Eschach (Dekanat Schwarzwald-Baar)

· Veronika Weiler (43) aus der Seelsorgeeinheit Karlsruhe Südwest (Dekanat Karlsruhe)

© by www.news-aus-baden.de 2006 - 2017
Impressum/ Kontakt/ Nutzungsbedingungen
Webdesign+Programmierung

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!