news-aus-baden.de

zurück

Nachricht

06.04.2017 15:18

Was sich wo und wann zu Ostern erledigen lässt

Karlsruhe (mr) Wer vor, neben, nach Eiersuchen, Festschmaus, Kirche und Familie zu Ostern städtische Einrichtungen und Dienste nutzen möchte, ist mit dieser Übersicht im Bilde: Karlsruhes Rathäuser haben von Gründonnerstag, 13. April, 12 Uhr, bis einschließlich Ostermontag, 17. April, geschlossen. Als Ausnahme sind die Bürgerbüros Mitte, Kaiserallee, Helmholtzstraße 9 - 11 und Ost noch bis 12.30 Uhr nutzbar. Da die Servicezeiten dort sonst am Donnerstagnachmittag oder komplett an anderen Tagen liegen, können die Bürgerbüros Durlach, Stupferich und Wolfartsweier erst nach Ostern wieder aufgesucht werden. Ebenfalls keine Sprechzeiten gibt es Gründonnerstag in der Wettersbacher Verwaltung in Grünwettersbach, und um 12 Uhr schließen auch Kita und Bauhof Wettersbach.

Die Müllabfuhr fährt an Karfreitag und Ostermontag nicht, sie ist vom 10. bis zum 13. sowie vom 18. bis zum 21. April aktiv. In Neureut werden Bio-, Restmüll- und Wertstofftonnen schon am Donnerstag, 13. April, beziehungsweise all diese Behältnisse plus Papier statt Montag am Dienstag, 18. April, abgeholt. In Hohenwettersbach und Stupferich-Nord sind Biomüll und Wertstoffe am Freitag, 21. April, dran, in Palmbach Bio- und Restmüll am Samstag, 15. April, sowie Bio und Wertstoffe am darauffolgenden Samstag, 22. April. Gleichen Tags werden in Stupferich-Süd Wertstoff- und Biotonne geleert, Letztere außerdem wie Restmüll auch am 15. April. In Grünwettersbach sollten Bio- und Restmüll am Mittwoch, 12. April, Papier am Dienstag, 18. April, und Bio- sowie Wertstofftonne am Donnerstag, 20. April, bereitgestellt werden. Um Bio und Wertstoffe wird sich in Grötzingen-Süd am Dienstag, 18. April, und tags drauf in Grötzingen-Nord gekümmert. Eine Übersicht aller Abholzeiten ist im Internet auf www.karlsruhe.de/abfall zu finden. Dort ist auch ersichtlich, inwiefern es in oben nicht aufgeführten, mit Vollservice bedienten Stadtteilen ebenfalls Verschiebungen gibt.

Für die Chance, sich noch mit frischer Ware einzudecken, werden die Wochenmärkte in den Stadtteilen Daxlanden, Mühlburg, Neureut, Oberreut, Waldstadt sowie am Werderplatz in der Südstadt von Karfreitag auf Gründonnerstag, 13. April, vorverlegt. Der Markt am Gottesauer Platz wird auf Karsamstag, 15. April, verschoben. Wer sein reiches Mahl wegschwimmen möchte, profitiert auch an den Feiertagen von einer guten Bäder-Auswahl: Das Europabad hat ab 10 Uhr, Karfreitag und Ostermontag bis 23, Ostersonntag bis 21 Uhr offen, die Therme Vierordtbad lädt immer ab 10 Uhr, Karfreitag und Ostermontag bis 23, Ostersonntag bis 20 Uhr zum Entspannen ein. Durchweg steht auch das Sonnenbad als Freibad von 10 bis 17 Uhr zur Verfügung. Das Fächerbad kann je von 9 bis 20, an Karfreitag das Weiherhofbad von 9 bis 17 und das Adolf-Ehrmann-Bad von 9 bis 18 Uhr genutzt werden. Ostern geschlossen hat das Hallenbad Grötzingen.

Während indes der Osterhase seinen Großeinsatz verdeckt ausführt, bietet der Zoologische Stadtgarten wie gewohnt uneingeschränkte Gelegenheit, seine Tiere und Pflanzen zu bestaunen. Auch vielfältiger Kultur-Zugang bleibt zur Osterzeit gewahrt: Sowohl das Stadtmuseum im Prinz-Max-Palais als auch Durlachs Pfinzgaumuseum haben wie gewohnt offen. Die Städtische Galerie hat Karfreitag von 13 bis 18, Ostermontag von 11 bis 18 Uhr geöffnet, während das Stadtarchiv Gründonnerstag schon um 13 Uhr schließt. Die Bibliotheken sind an diesem Tag normal erreichbar, Karsamstag und an den Feiertagen bleiben Stadt-, Kinder- und Jugend- sowie Amerikanische Bibliothek zu. Das Gleiche gilt also auch für die Erinnerungsstätte Ständehaus im Neuen Ständehaus.

© by www.news-aus-baden.de 2006 - 2017
Impressum/ Kontakt/ Nutzungsbedingungen
Webdesign+Programmierung

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!