news-aus-baden.de

zurück

Nachricht

21.04.2017 16:06

Weitere Ermittlungen nach Überfall und Schüssen auf Geldinstitut

Waldshut-Tiengen (mr) Nach dem Überfall auf die Postbank in der Innenstadt von Waldshut am heutigen Nachmittag hat die Polizei ihre weiteren Ermittlungen aufgenommen. Die Redaktion hat mehrfach berichtet.

Der Täter wird gegenwärtig aufgrund der Schussverletzung in einem Krankenhaus behandelt. Es handelt sich nach ersten Erkenntnissen um einen 57-jährigen Mann deutscher Staatsangehörigkeit aus Waldshut-Tiengen, der bislang polizeilich nicht in Erscheinung getreten ist.

Die ersten Abklärungen vor Ort ergaben, dass der Tatverdächtige kurz nach zwölf Uhr mit einer Schusswaffe bewaffnet die Bank betrat und sich von einer Angestellten einen Bargeldbetrag in fünfstelliger Höhe aushändigen ließ. Diese Angestellte konnte daraufhin flüchten. Die beiden weiteren Angestellten (ein Mitarbeiter und eine Mitarbeiterin der Bank) konnten in den Nebenraum flüchten, in welchem sie sich bis zur Täterfestnahme aufhielten.

Sowohl die Angestellten als auch die eingesetzten Polizeibeamten werden gegenwärtig nachbetreut.

Das Kriminalkommissariat Waldshut übernimmt die weiteren Ermittlungen zur Aufklärung des konkreten Tatgeschehens.

© by www.news-aus-baden.de 2006 - 2017
Impressum/ Kontakt/ Nutzungsbedingungen
Webdesign+Programmierung

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!