banner banner banner
news-aus-baden.de

zurück

Nachricht

20.03.2017 08:18

Vortrag über die badische Justiz im "Dritten Reich"

Villingen-Schwenningen (mr) Im Rahmen der Ausstellung "NS-Euthanasie-Verbrechen" hält Johannes Daun, Vorsitzender der 1. Zivilkammer und Ausbildungsleiter für die Rechtsreferendare am Landgericht Waldshut-Tiengen, am Montag, 20. März, um 19 Uhr, im Foyer des Landratsamtes Schwarzwald-Baar-Kreis Villingen-Schwenningen einen Vortrag über die badische Justiz im "Dritten Reich".


Johannes Daun ist im Jahr 1967 in Solingen geboren. Neben seinem Beruf hat er sich intensiv mit der Rolle der badischen Justiz im "Dritten Reich" auseinandergesetzt. Der Vortrag befasst sich mit der verstörenden Frage, wie sich die Angehörigen der Justiz in unserer Region zu den Unrechtsmaßnahmen des nationalsozialistischen Staats stellten. Dabei skizziert Johannes Daun zunächst die Ausgangslage zu Beginn der 1930er Jahre, die Machtübernahme der Nationalsozialisten über die Justiz und die faktischen Grenzen richterlicher Gewalt. Im Weiteren kommt der Referent auf das Versagen der Richterschaft, die Sondergerichte, die auch in VS-Villingen ein Todesurteil sprachen, den Untergang des Rechtswesens sowie auf Einschätzungen und Fehleinschätzungen während der Zeit und in der Nachkriegszeit zu sprechen. Am Ende steht eine Schlussbetrachtung, die den Bogen in die heutige Zeit schlägt.


Zum Thema


Die Ausstellung des Kreisarchivs im Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis befasst sich mit den NS-Verbrechen an Menschen mit Behinderung während des "Dritten Reichs", einerseits in der "Tötungsanstalt" Grafeneck auf der Schwäbischen Alb und anderseits in der damaligen Kreispflegeanstalt Geisingen, in der viele Fürsorgebedürftige aus der Region untergebracht waren. 67 von ihnen wurden in "Tötungsanstalten" deportiert; insgesamt verloren mindestens 170 Menschen aus dem Gebiet des heutigen Schwarzwald-Baar-Kreises durch die NS-Euthanasie ihr Leben. Während die Euthanasiemorde in einer getarnten Aktion verliefen, besaßen andere Unrechtsmaßnahmen wie die Zwangssterilisation eine gesetzliche Grundlage und wurden durch Gerichte angeordnet.

© by www.news-aus-baden.de 2006 - 2017
Impressum/ Kontakt/ Nutzungsbedingungen
Webdesign+Programmierung

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!