banner banner
news-aus-baden.de

zurück

Nachricht

19.06.2017 10:17

Podiumsdiskussion im Museum

Freiburg (mr) Die Vergangenheit kann neue Perspektiven auf die Gegenwart eröffnen. Deshalb laden das Archäologischen Museum und die Katholische Akademie dazu ein, mit Expertinnen und Experten aus Politik und Wissenschaft über Themen zu diskutieren, die seit 2500 Jahre nicht an Relevanz verloren haben. „Gesellschaft – Macht – Stadt“ lautet der Titel der zweiten Podiumsdiskussion am Donnerstag, 22. Juni, um 19 Uhr im Archäologischen Museum Colombischlössle, Rotteckring 5. Im Fokus stehen die ersten stadtartigen Siedlungen der Eisenzeit und die aktuelle Bautätigkeit der Stadt Freiburg. Clemens Back, Experte für Gemeinwesenarbeit und Sozialraumentwicklung, der Archäologe Dirk Krausse vom Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg und die Kulturanthropologin und Ethnologin Anna Lipphardt sprechen darüber, wie sich Gesellschaft und Architektur damals und heute gegenseitig beeinflussen. Anlass ist die neue Ausstellung „Eisen – Macht – Reichtum. Kelten am südlichen Oberrhein“. Der Eintritt zur Podiumsdiskussion ist frei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

© by www.news-aus-baden.de 2006 - 2017
Impressum/ Kontakt/ Nutzungsbedingungen
Webdesign+Programmierung

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!