banner banner
news-aus-baden.de

zurück

Nachricht

23.11.2017 08:35

Explosion in Wohnhaus

Offenburg (mr) Dass die Warnungen der Polizei vor selbstgebastelten Böllern ihre Berechtigung haben zeigte sich eindrucksvoll am Mittwochabend in Offenburg-Rammersweier:

Gegen 21 Uhr meldete sich die Bewohnerin eines Reihenhauses aus dem Sperlingweg beim Feuerwehrnotruf, dass es kurz zuvor einen extrem lauten Knall im Dachgeschosse des Hauses gab und seither überall Rauch sei.

Die Rettungs- und Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei konnten im Haus schließlich die Ursache für die Explosion finden: Ein junger Mann aus dem persönlichen Umfeld der Familie hatte in einem Schrank einen selbstgebastelten Böller gelagert, der eigentlich für die letztjährige Silvesterfeier vorgesehen war. Dieser seit Monaten unberührte Sprengsatz explodierte nun ohne äußerliche Einwirkung.

Da sich zum Unglückszeitpunkt niemand in der direkt betroffenen Dachgeschosswohnung befand, gab es glücklicherweise keine Verletzten. Auch die einzige im Haus befindliche Anruferin hat den Vorgang (außer dem Schreck) unverletzt überstanden. Die Feuerwehr übernahm die kontrollierte Lüftung des Hauses und suchte nach weiteren Gefahrenquellen, die sich jedoch nicht fanden. Der Sachschaden am gesprengten Schrank und dem restlich beschädigten Wohnungsinventar wird auf einige Tausend Euro geschätzt. Die weiteren Ermittlungen gegen den mutmaßlichen 32-jährigen "Bombenbastler" hat die Kriminalpolizei übernommen.

© by www.news-aus-baden.de 2006 - 2017
Impressum/ Kontakt/ Nutzungsbedingungen
Webdesign+Programmierung

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!