banner banner
news-aus-baden.de

zurück

Nachricht

12.10.2018 12:58

Gasexplosion in einem Einfamilienhaus

Dornbirn (mr) Am 11.10.2018, gegen 20:45 Uhr kam es in einem Einfamilienhaus in Dornbirn zu einer Gasexplosion. Aus einem Leck in einer unterirdischen Gasleitung vor dem Einfamilienhaus im Bruggenweg trat Gas an die Oberfläche und gelangte in weiterer Folge durch ein offenstehendes Fenster in den Abstellraum des Hauses. Dort kam es zu einer Entzündung und in weiterer Folge zur Explosion. Durch den Vorfall entstand erheblicher Sachschaden am Gebäude und in den Wohnräumlichkeiten. Es zerbarsten mehrere Fenster. Der Hausbesitzer, welcher sich zum Zeitpunkt der Detonation allein im Haus befand, wurde nicht verletzt. Das Haus wurde von der Feuerwehr vorerst abgesichert. Es dürfte wieder bewohnbar sein. Umliegende Gebäude sind nicht beschädigt worden. Nach ersten Erhebungen durch einen Sachverständigen dürfte eine Verkettung von unglücklichen Umständen zum Gasaustritt und der Explosion geführt haben . Das Grundstück um das Einfamilienhaus habe sich im Laufe der Jahre gesetzt. Dabei sein ein Riss in der unterirdischen Gasleitung entstanden. Das ausgetretene Gas sei in das Gebäude eingedrungen und habe sich in den Zwischenwänden abgelagert. Durch das Betätigen eines Lichtschalters dürfte es zur Entzündung und zur Explosion gekommen sein. Im Einsatz standen die Feuerwehr Dornbirn mit 8 Fahrzeugen und 38 Personen, die Rettung Dornbirn, die Vorarlberger Kraftwerke sowie die Bundespolizei und die Sicherheitswache Dornbirn.

© by www.news-aus-baden.de 2006 - 2018
Impressum/Redaktion/Datenschutz
Webdesign+Programmierung

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!