news-aus-baden.de

zurück

Nachricht

13.02.2018 18:10

Kein Glück mit Überfall auf Geldinstitut

Bühl (mr) Heute Mittag ist es zu einem größeren Polizeieinsatz in einem Geldinstitut in der Eisenbahnstraße Bühl gekommen. Ein Mann betrat gegen 14.50 Uhr die Kreditanstalt, nachdem er im Vorfeld einen Kundentermin vereinbart hatte. Als er mit einer Beraterin einen hierfür vorgesehenen Raum betrat, zog er unvermittelt eine Handfeuerwaffe und forderte Bargeld. Zusammen mit der Bankmitarbeiterin begab er sich anschließend in den öffentlich zugänglichen Kundenbereich und forderte weiterhin die Herausgabe eines Geldbetrages. Hierbei stellte der Mann einen Gegenstand ab, von dem er behauptete, dass dieser explosiv sei. Als er mit dem ihm zwischenzeitlich ausgehändigten Betrag und zwei Bankmitarbeitern kurz nach 15.30 Uhr vor das Gebäude trat, konnte er dort von mehreren Polizeibeamten überwältigt und festgenommen werden. Der Mann erlitt hierbei leichte Verletzungen. Das Umfeld des Geldinstituts war zu diesem Zeitpunkt bereits von zahlreichen Polizisten umstellt. Eine Gefahr für Außenstehende bestand nach derzeitigen Erkenntnissen nicht. Die vom mutmaßlichen Täter verwendeten Gegenstände stellten sich im Nachhinein als ungefährlich heraus. Mitarbeiter und Kunden blieben glücklicherweise unversehrt. Bei dem Festgenommenen handelt es sich um eine 58-jährigen deutschen Staatsangehörigen. Ihm wird schwere räuberische Erpressung vorgeworfen. Der Tatverdächtige wird zeitnah einem Haftrichter vorgeführt.

© by www.news-aus-baden.de 2006 - 2018
Impressum/Redaktion/Datenschutz
Webdesign+Programmierung

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!