news-aus-baden.de

zurück

Nachricht

09.08.2018 18:28

Bienenweiden für die Kreisschulen

Rastatt (mr) Blühende Wildblumen in der Landschaft und in der Stadt sind nicht nur eine Augenweide, sondern auch ökologisch ausgesprochen wertvoll. Eine Vielzahl blütenbesuchender Insekten ist auf sie angewiesen. Das Projekt „Blühender Naturpark“ des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord hilft dabei, Städte, Land und Feldränder wieder blumenbunter werden zu lassen. Zahlreiche Gemeinden, Städte und Kreise beteiligen sich bereits an dem Projekt. Durch die Aussaat gebietsheimischer Saatmischungen werden innerörtliche Flächen optisch und ökologisch aufgewertet. Auch der Landkreis Rastatt wird sich engagieren. Zunächst werden an vier schulischen Liegenschaften Flächen zur Anlage von Bienenweiden zur Verfügung gestellt. Vorherige Rasenflächen werden in blühende Wiesen umgewandelt. Durch Fachleute des Naturparks werden die gebietstypischen Saatmischungen bestimmt und gemeinsam mit den Schulen die geeigneten Flächen ausgewählt. An der Augusta-Sibylla-Schule Rastatt wird durch den Aufbau eines Bienenvolks auf dem Schulgelände der Bezug zu der Blumenwiese besonders stark sein. So haben die Schüler Gelegenheit, den schrittweisen Aufbau und die Pflege der Blühflächen zu beobachten. Wenn sich dann 2019 die ersten Blüten zeigen, lassen sich auch die Bienen und andere Insekten beim Fliegen und Honig sammeln in der Wiese studieren. Die Vorbereitungen beginnen in diesem Sommer mit dem Herrichten der Saatflächen durch die mehrmalige Bearbeitung mit Grubber und Egge. Dabei wird Grasnarbe beseitigt und Platz für die neue Saat geschaffen. Im September erfolgt dann die Aussaat durch den Landschaftspflegebetrieb des Landkreises, an der Augusta-Sybilla-Schule unterstützt durch die Schüler. Blühflächen werden zeitgleich auch an der Gewerbeschule Bühl, dem Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium Durmersheim sowie der Handelslehranstalt Rastatt vorbereitet und angelegt. Mit dem Austrieb der Saat wird bei den Kreisschulen noch in diesem Jahr gerechnet. Bei einem guten Verlauf werden die blühenden Flächen sich jährlich neu aussäen und einen mehrjährigen Bestand haben. Um dies zu erreichen, werden die Pflanzen möglichst lange auf den Flächen belassen, um die eigene Aussaat zu ermöglichen. Eine Mahd wird in der Regel nur einmal jährlich erfolgen.

© by www.news-aus-baden.de 2006 - 2018
Impressum/Redaktion/Datenschutz
Webdesign+Programmierung

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!