news-aus-baden.de

zurück

Nachricht

12.11.2017 15:26

Nach Verkehrsunfällen geflüchtet

Villingen-Schwenningen (mr) Ein BMW-Fahrer rammte am frühen Sonntagmorgen, gegen 05.20 Uhr, in der Rottweiler Straße Schwenningen einen ordnungsgemäß geparkten Subaru. Dich Wucht des Aufpralls war derart heftig, dass an dem gerammten Fahrzeug das rechte Rad abgerissen und auf einen weiteren geparkten Pkw geschleudert wurde. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt zunächst fort, stellte seinen ebenfalls stark beschädigten BMW jedoch circa 200 Meter weiter, an der Einmündung Spittelstraße/Rottweiler Straße, ab. Von dort entfernt sich der Verursacher endgültig von der Unfallörtlichkeit. Bei dem Unfall entstand beträchtlicher Sachschaden in Höhe von insgesamt circa 30.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Das Polizeirevier übernahm die weiteren Unfallermittlungen.

Autofahrer rammte Hydranten und beging Unfallflucht

In der Dauchinger Straße rammte der Fahrer eines VW Golfs am frühen Sonntagmorgen, gegen 04.40 Uhr, einen Hydranten. Dieser wurde zwar beschädigt, Wasser lief jedoch nicht aus. Nach dem Unfall entfernte sich der Golf-Fahrer unerlaubt von der Unfallstelle. Das Fluchtfahrzeug konnte jedoch unweit der Unfallörtlichkeit, vor einem Wohnhaus abgestellt, entdeckt werden. Der 21-jährige Besitzer des Fahrzeuges steht im dringenden Verdacht den Pkw gefahren und den Schaden verursacht zu haben. Er stellte dies jedoch in Abrede. Bei der Überprüfung des Beschuldigten stellten die Beamten eine erhebliche Alkoholbeeinflussung fest. Beim Atemalkoholtest blies der junge Mann über 1,6 Promille. Sein Führerschein wurde an Ort und Stelle beschlagnahmt. Gegen diese Maßnahme legte der Beschuldigte Widerspruch ein. Die Ermittlungen dauern an. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich bei der Polizei in Schwenningen, Tel. 07720/8500-0, zu melden.

© by www.news-aus-baden.de 2006 - 2017
Impressum/ Kontakt/ Nutzungsbedingungen
Webdesign+Programmierung

Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!